SARAH TRAORÉ, PFLEGEMUTTER


»Die Kinder sind doch im Land der Lebenden geboren. Es ist unsere Vision, diesen Kindern eine zweite Chance für das Leben und ein besseres Lebensumfeld zu schaffen.«
»Die Kinder sind doch im Land der Lebenden geboren. Es ist unsere Vision, diesen Kindern eine zweite Chance für das Leben und ein besseres Lebensumfeld zu schaffen.«

Leben für verworfene Kinder

MALI | Unterkunft
Ausgangslage

Traditionell werden Kinder, für welche nicht gesorgt werden kann, innerhalb der Familie weitergegeben. Dadurch wird die Last der Versorgung familienintern verteilt und Kinder können trotz schlechter Ausgangslage in einem familiären Umfeld aufwachsen. Die heutige grosse Armut im Land hat dieses gesellschaftliche System stark geschwächt.

Gastarbeiterinnen und Studentinnen ohne Familienanschluss in der Hauptstadt, oder auch Frauen aus stark verarmten Familien entscheiden sich vermehrt, ihre Neugeborenen auszusetzen oder teils direkt nach der Geburt zu töten.

Engagement

Bisher unterstützte AVC Schweiz das Waisenheim durch Materialspenden, via die lokale Organisation ACP Néhémie Mali. Das Projekt zur Erweiterung des Waisenheimes wurde durch das Ehepaar Traoré selbst initiiert und uns vorgetragen. Da das Ehepaar seit 2005 Mitglied im Vorstand von Néhémie Mali ist, sind wir seit längerem auch freundschaftlich verbunden.

HERAUSFORDERUNGEN
Mali befindet sich gesellschaftlich in einer Abwärtsspirale. 2/3 des Landes befindet sich im Krieg, 40% der Menschen können weder lesen noch schreiben und der gleich grosse Anteil der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze.
ZIELE
In einer ersten Phase soll die Wohnsituation der Waisenkinder verbessert und die Kapazität des Heims auf bis zu 30-40 Kinder erhöht werden. Diese erste Etappe mit der grundlegenden Infrastruktur wie Hauptgebäude, Brunnen und Umgebungsmauer kann mit wenig Aufwand durch zusätzliche Baumodule zu einem Heim für bis zu 200 Waisen erweitert werden.
Hauptstadt Bamako
Fläche 1 240 192 km2
Einwohner 20,25 Mio
Lebenserwartung 59,3 Jahre
Kindersterblichkeit 9,1% (bis zum 5. Lebensjahr)
Alphabetisierung 50% (bei 15- bis 24-jährigen
Religionen
94,8% Muslime
2,4% Christen
2% Animisten
0,8% Andere Zugehörigkeit


»Gerade gestern war ich auf dem Markt, um Kleider für die Kinder einzukaufen. Die Marktfrauen haben mir erzählt, wie eine Frau ihr Baby in einem Karton gesteckt und die Klärgrube geworfen hat. Sie konnten es rausholen und es lebte noch. Aber es hatte diesen Schlamm eingeatmet und starb. Es war ein süsser Junge wie die Marktfrauen berichteten.«


»Gerade gestern war ich auf dem Markt, um Kleider für die Kinder einzukaufen. Die Marktfrauen haben mir erzählt, wie eine Frau ihr Baby in einem Karton gesteckt und die Klärgrube geworfen hat. Sie konnten es rausholen und es lebte noch. Aber es hatte diesen Schlamm eingeatmet und starb. Es war ein süsser Junge wie die Marktfrauen berichteten.«
Factsheet

Hier kann ein Factsheet zu diesem Projekt heruntergeladen werden. Für weiterführende Informationen sowie für eine Projektvorstellung, bitte Kontakt mit uns aufnehmen. Besten Dank.

avc kontakt daniel stähli
Ihr Kontakt
Daniel Stähli | Marketing und Kommunikation
+41 32 356 00 80 | +41 79 262 00 25 | d.staehli@avc-ch.org
Slogan Footer
Sprachwahl DE / FR / EN