aktuell news head de

Indien News KW21Indien: Delhi – Ein Fass ohne Boden?

Wenn Hoffnungslosigkeit Menschen in die Prostitution und den Selbstmord treibt, braucht es die Liebe Gottes!

«Es wird noch lange ein Traum bleiben, eine Arbeitsstelle in der nahen Zukunft zu finden» sagte unser Partner in der indischen Hauptstadt Delhi, als wir ihn nach der neuesten Entwicklung fragten. Er berichtet davon, dass sich viele junge Frauen als Prostituierte für Geld verkaufen und dass in letzter Zeit viele junge Männer Selbstmord begingen. Unzählige Wanderarbeiter starben auf dem teil bis 500 Kilometer langen Weg in ihre Heimatdörfer an Hunger oder bei einem Verkehrsunfall.

Er berichtet aber auch von Licht in der Dunkelheit: «Dank der Hilfe von AVC konnten wir tausende Überlebenspakete verteilen. Die Menschen geben langsam auf und verlieren jegliche Hoffnung auf eine Besserung. Inmitten dieser trüben Umstände haben wir die Möglichkeit, Männer, Frauen und ganze Familien mit der Liebe Gottes und der biblischen Botschaft zu erreichen. Wir müssen äusserst vorsichtig und weise sein, weil die Hilfsaktionen nur unter polizeilicher Beobachtung stattfinden. Der Same wird aber ausgestreut und er wird mit Sicherheit viel Frucht bringen.»